Dienstag, März 20, 2007

CeBIT - Gainward bekommt Besuch vom Gerichtsvollzieher

In Computer Reseller News fand ich folgenden Artikel:

CeBIT - Gainward bekommt Besuch vom Gerichtsvollzieher

Artikel von Joachim Gartz

Der Grafikhersteller Gainward hat auf der Cebit ungebetenen Besuch vom Gerichtsvollzieher bekommen. Ursache war das Stand Design von Gainward, bei dem offenbar Urheberrechte verletzt worden sind.

Das CeBIT-Stand-Design von Gainward (Halle 21, Stand B 31) war ursprünglich von der Agentur »Die Design Company« konzipiert worden, wurde dann von Gainward jedoch mithilfe einer anderen Agentur umgesetzt. Für die Design Company-Geschäftsführer war dies ein klarer Verstoß gegen das Urheberrecht. Denn der Messestand entsprach, wie sich jetzt herausstellte, exakt dem Gestaltungskonzept der Design Company. Die Design Company entschied sich deshalb für ein juristisches Vorgehen und beantragte durch ihre Patentanwälte beim Landgericht Hannover im Eilverfahren den Erlass einer einstweiligen Verfügung wegen »Verletzung urheberrechtlicher Ausschließlichkeitsrechte und wegen des Verstoßes gegen den unlauteren Wettbewerb«. Das Gericht entschied für die Design Company. Die Firma Gainward Europe GmbH blieb angesichts der Gerichtsentscheidung nur noch die Möglichkeit, eine Auslagenpauschale zu zahlen. Dies erfolgte auf der CeBIT. Ansonsten wäre der Messestand trotz Hochbetrieb sofort geschlossen worden.
Kommentar veröffentlichen