Mittwoch, März 14, 2007

GOLD Media auf der CeBIT 2007

Wie in jedem Jahr sind wir auch 2007 wieder auf der weltweit größten Messe für Informationstechnik für unsere Kunden tätig gewesen. Unter anderem auch für den damaligen Neukunden GOLD Media aus Italien.

Die größte Herausforderung bei der Planung dieses Messestandes bestand darin, die 115 m² große, als Kopfstand ausgelegte Standfläche, mit abgetrennten kleineren Räumen zu versehen, ohne dabei den Stand zu geschlossen wirken zu lassen.

Der im linken hinteren Bereich des Standes platzierte 9m² große abgetrennte Besprechungsraum bot 6 Personen Platz für tiefer gehende Verhandlungs-Gespräche. In der Küchenkabine auf der rechten Seite stand mit 7,5 m² ausreichend Platz zur Verfügung für die Unterbringung einer Kombiküche und die Lagerung von Messematerial. Eine optische Verbindung der beiden Räume wird durch den 3,5 m langen Bartresen geschaffen.


Ein Highlight auf diesem Messestand stellte das direkt an die Pantry angrenzende 9 m² große Heimkino dar. Auf zwei gemütlichen Polstersesseln konnten die Kunden in aller Ruhe den auf dem Flachbildschirm gezeigten Imagefilm verfolgen.

Die vollflächig verkleideten Trennwände dieser drei Kabinen haben wir nicht nur als Werbefläche genutzt, sondern gleichzeitig um die vielen kundeneigenen Flachbildschirme zu befestigen. Zusätzlich haben wir zu den Gangseiten gerichtet verglaste Schaukästen eingelassen. In diesen Vitrinen konnte ein Großteil der Produkte, wie z.B. DVD-Player, MP3-Player etc.) präsentiert werden. Drei frei auf dem Stand stehende Schrankvitrinen boten zusätzliche Ausstellungsfläche.

Um den Stand nach oben hin abzuschließen, haben wir zwischen den Kabinentrakten von der Hallendecke eine Deckenkonstruktion abgehängt. Großzügig eingesetzte schwenkbare HQI-Strahler sorgten für eine optimale Standausleuchtung. So erstrahlte der dezent in Metall und Schwarz gehaltene Messestand in einem edlen Glanz und bestach die Besucher durch sein attraktives Design.
Kommentar veröffentlichen