Montag, März 10, 2008

Deutsche Messe AG setzt auf positives Denken

Die Deutsche Messe AG setzt auf positives Denken. Laut Ihrem gestern veröffentlichten Bericht sei das Konzept der Cebit 2008 voll aufgegangen. Man kann ja auch nur positiv von seiner Veranstaltung berichten. Viele unserer Kunden und auch Besucher dieser Messe berichteten nicht nur Positives. Die Aussteller waren vom Samstag und vom Sonntag schwer genervt. Es wurden kaum vernüftige und geschäftlich sinnvolle Gespräche an den Messeständen geführt. Es wurden in der Hauptsache Giveaway´s und Prospekte an "Tütenträger" ausgegeben. Obwohl in der Regel bei den großen Messeständen die Standbesatzung halbiert wurde, ist der Personaleinsatz der Standbesatzungen während des Wochenendes nicht wirklich wirtschaftlich.

Für uns ist das natürlich klasse. Wir können am Montag mit dem Abbau der Messestände beginnen und müssen nicht wie auf anderen Messen am Wochenende arbeiten.

Wir hoffen aber auch weiterhin auf eine erfolgreiche Cebit in den nächsten Jahren.

Folgenden Artikel fand ich heute auf der Seite der Deutschen Messe AG:

Zum Abschluss der CeBIT 2008

Die neue CeBIT setzt Maßstäbe

Erfolgreicher Neustart: "Das Konzept der CeBIT ist voll aufgegangen. Besucher und Aussteller sind begeistert", sagte Ernst Raue, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe AG, zum Abschluss der wichtigsten Messe für die digitale Industrie am Sonntag in Hannover. "Die sechs CeBIT-Tage haben in der globalen ITK-Wirtschaft neuen Optimismus und eine neue Aufbruchstimmung geweckt", sagte Raue. Der Verlauf der CeBIT 2008 habe gezeigt, dass es wieder eine Euphorie für neue Technologien und Lösungen gebe. "Die neue CeBIT setzt Maßstäbe. Der Spannungsbogen ist gelungen: eine fulminante Eröffnung mit Staatsoberhäuptern und Visionären, ein Charity-Run mit mehr als 1 300 Läufern in der Mitte und ein sehr starkes Wochenende zum Abschluss", fügte Raue hinzu.

Raue sagte weiter: "Wir haben Wort gehalten: Die neue CeBIT hat ein scharfes Profil, eine klare Struktur und deutlich mehr Inhalt. Von Hannover sind in den vergangenen sechs Tagen bedeutende Signale ausgegangen." Mit "Green IT" habe die CeBIT der internationalen Branche erstmals eine Plattform für diese zentrale gesellschaftliche Herausforderung geschaffen. "Die Aussteller haben auf der CeBIT gezeigt, dass die ITK-Branche ihre Verantwortung kennt und mit erheblicher Innovationskraft übernimmt."

Spitzenvertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik nutzten die CeBIT 2008, um die Zukunftsthemen und Leitideen der Informationsgesellschaft zu diskutieren und voranzutreiben.

Die 5 845 Aussteller aus 77 Ländern verlassen das Messegelände in Hannover nach eigenen Angaben mit prall gefüllten Auftragsbüchern. Obwohl die CeBIT 2008 einen Tag kürzer war, stieg die Zahl der Besucher um drei Prozent auf 495 000. Jeder fünfte Besucher - mehr als 100 000 - kam aus dem Ausland zur CeBIT. Erfreulich dabei ist vor allem der Anstieg des Interesses aus Amerika.

Die CeBIT 2009 beginnt am Dienstag, 3. März, und dauert bis zum Sonntag, 8. März 2009.
Kommentar veröffentlichen