Samstag, April 26, 2008

Dieser Blog bleibt werbefrei

In der letzten Zeit habe ich mich vermehrt damit beschäftigt ob ich auf meinen Blogs Werbung wie z.B. Google Adsense zulasse. Die große Menge Besucher habe ich auf diesem Blog nicht und die Arbeit immer alles auf dem Laufendem zu halten wird mir sicherlich dann zuviel. Auf dem KMU-Blog fand ich folgenden Post dazu, der mich darin bestärkt meine Blogs werbefrei zu halten:

Hiermit ist das KMU-Blog wieder Google-Adsensefrei. Ich habe das Programm auf halber Strecke beendet und warte nun auf den ersten und letzten Scheck von Google in dieser Angelegenheit. Wer diese Seiten nun nicht über Google ansurft und auch sonst keine Google-Protokolldienste auf seinem Rechner laufen hat, der surft wieder ohne Kenntnis des Monopolisten Google auf dieser Seite. Willkommen zu einem kleinen Stück zurückgewonnener Privatsphäre, auch wenn diese im Internet genau betrachtet kaum existiert, da Protokolle versenden und empfangen, die Basis für die Technik ist. Doch müssen wir nicht notwendiger Weise immer und überall einen Lauscher und Statistiker an unserem Mausschwänzchen hängen haben. ;-)

Betriebswirtschaftlich hat sich Google-Adsense nicht gerechnet. Die Energie die man in die Optimierung und Kundenverführung steckt kommt am Ende nicht wieder raus. Adsense lohnt sich für google, die in Anbetracht der Summe der Adsense-Betreiber unter 100$, die auf Monate und Jahre unter der Auszahlungsgrenze bleiben aber letzlich doch für Google Werbung schalten ohne einen Gegenwert zu sehen. Hier fehlt definitiv eine Form der Microentlohnung, die Google den vielen tausenden Kleinst-Teilnehmern von Google-Adsense schuldig bleibt.

Der massive Verlust der Privatsphäre durch Google-Adsense und die Tatsache, dass zig Tausend Beträge unter 100 Dollar über sehr lange Zeiträume nicht ausgezahlt werden, macht dieses Programm im höchsten Maße unmoralisch.
Kommentar veröffentlichen