Samstag, Februar 07, 2009

ACHEMA 2009 bleibt auf Erfolgskurs

Bei der "DECHEMA e.V., Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V." fand ich folgenden Artikel:

Die ACHEMA 2009 vom 11. bis 15. Mai in Frankfurt ist unverändert auf Erfolgskurs. Die wirtschaftliche Situation hat bisher kaum Auswirkungen auf die weltweite Leitveranstaltung der Prozessindustrie; die DECHEMA e.V. als Veranstalter registriert ein ungebrochen hohes Ausstellerinteresse. Als wichtigster internationaler Ausstellungskongress für die Ausrüster der Chemischen Industrie und aller stoffumwandelnden Industriezweige ist die ACHEMA die Plattform für neue Technologien und Produkte, aber auch für weltweiten Austausch und den Aufbau neuer Geschäftsbeziehungen.

Auch 2009 ist die ACHEMA das Innovationsforum der Prozessindustrie: Energieeffizienz bleibt ein zentrales Thema, das sich quer durch alle Ausstellungsgruppen zieht - vom Anlagenbau über die Verfahrenstechnik und die Prozessautomation bis hin zu Pumpen oder Armaturen. Die Sonderschau mit innovativen Konzepten zur Nutzung regenerativer Rohstoffe und Energieträger umfasst Aussteller, die sich sowohl mit etablierten Technologien wie auch mit Verfahren im Entwicklungsstadium präsentieren.

Der Trend zur Internationalisierung setzt sich bei den erwarteten rund 4.000 Ausstellern unvermindert fort: gegenüber 44 Prozent im Jahr 2006 rechnen die Veranstalter mit einem Plus von zwei Prozentpunkten.

Das Kongressprogramm umfasst 925 Vorträge und greift Themen aus dem Ausstellungsbereich wie weiße Biotechnologie, Advanced Fluids, Microchemical Engineering, Prozessintensivierung und Energieerzeugung und -bereitstellung auf, präsentiert aber auch neue Forschungstrends, denen eigene Sessions gewidmet sind.

Vier Podiumsdiskussionen mit hochrangigen Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft widmen sich aktuellen Themen von gesellschaftlicher Relevanz. Daneben geben Plenarvorträge und Keynotes einen Überblick über wichtige Entwicklungen. Zahlreiche Partner- und Gastveranstaltungen wie die NAMUR-Expertenrunden zur Automatisierungstechnik runden das Programm ab.

Schon jetzt haben wir mehr Aufträge zur Achema wie im Jahre 2006. Die Stammkunden gehen alle wieder geschlossen zu dieser Messe. Zusätzlich konnten wir noch einige Neukunden für diese Messe finden. Bei dieser MEsseveranstaltung ist nichts von einer Krise zu verspüren.
Kommentar veröffentlichen