Mittwoch, Februar 04, 2009

Märklin hat Insolvenz angemeldet

Wieder einmal ist ein Markenunternehmen in Insolvenz. Kann es sein, dass das Unternehmen die Insolvenz erst am ersten Tag der Spielwarenmesse angemeldet hat um noch auf der Messe präsent zu sein?

Der Vorteil liegt auf der Hand, denn so muss das Unternehmen den aufwendigen Messestand zum 150 jährigen Jubiläum dem Messebauer nicht mehr bezahlen. Mit Sicherheit war der Unternehmensführung die nötige Insolvenzanmeldung längs bekannt, denn die Mitarbeiter haben im Januar schon kein Geld mehr bekommen. Und trotzdem wird nicht an der Größe oder dem Aufwand des Messeauftrittes gespart. Die Zeche zahlen wieder einmal die Messebauer. Da kann es ja auch der eine oder andere Digitaldruck mehr sein.

Foto: Badische-Zeitung
Kommentar veröffentlichen