Samstag, April 25, 2009

IAA - das läuft nicht gut!

Seit Tagen ist in den Wirtschaftsteilen der Presse immer wieder von Absagen grosser Auto-Hersteller und deren Zulieferer zu lesen. Das wird Spuren in unserer Messebaubranche hinterlassen. Auf dieser Messe sind gerade die grossen Messebauer tätig und werden mit diesen Absagen weniger zu tun haben. Wir hatten im Jahr 2006 keinen Messestand zu dieser Messe erstellt. Der Messetermin überschneidet sich mit vielen anderen wichtigen Messen auf denen wir unsere Umsätze realisieren.

Heute habe ich folgenden Artikel im Hamburger Abendblatt gelesen:
Absage jetzt auch von Chevrolet

Nach einigen japanischen Herstellern hat nun auch der US-Konzern General Motors für eine seine wichtigen Marken die Teilnahme an der Frankfurter Automesse IAA abgesagt. Die Standflächen für die Marke "Chevrolet" wurden gekündigt, wie der veranstaltende Verband der Deutschen Automobilindustrie (VDA) bestätigt. Die Weltpremiere des neuen Modells "Spark" sei bereits beim Genfer Automobilsalon Anfang März erfolgt, wird ein Chevrolet-Sprecher zitiert. Auf der IAA vertreten sind dagegen nach derzeitigem Stand neben Opel auch die General-Motors-Marken Saab, Hummer, Cadillac und Corvette. Zuvor hatten bereits die japanischen Hersteller Nissan, Honda, Daihatsu und Mitsubishi sowie einige Zulieferer ihre Teilnahme an der Frankfurter Messe (17.-27. September 2009) abgesagt.
Kommentar veröffentlichen