Freitag, April 02, 2010

Ölpreis auf 18-Monats-Hoch

Nicht nur der Ölpreis ist in Erwartung auf konjunkturelle Belebung auf seinem 18-Monats-Hoch, sondern auch der Dax hat nach der Lehman-Pleite im September 2008 seinen höchsten Stand erreicht.

Die Einkaufsmanagerindizes in Deutschland und Europa ziehen deutlich an, die Auftragsbücher im Maschinenbau füllen sich aufgrund des niedrigen Euros und die Kennzahlen der US-Konjunktur verbessern sich deutlich.

Es kann gerne wieder losgehen. Auch wenn noch viel Erwartung in den Zahlen enthalten ist, so stimmt es mich hoffnungsvoll, dass im Herbst unsere Wirtschaft einen merklichen Aufschwung erlebt.

Folgenden Artikel las ich im Handelsblatt:
Der Ölpreis ist am Donnerstag auf ein 18-Monats-Hoch geklettert. Der Preis für ein Barrel der Referenzmarke schloss in New York bei 84,87 Dollar, das sind 1,11 Dollar mehr als am Vortag. Zwischenzeitlich lag der Preis sogar bei 1,8522 Dollar. Grund für den jüngsten Preisanstieg sind Erwartungen, dass die globale Wirtschaft bald aus dem Tal herauskommt und damit die Nachfrage nach Öl steigt. Im Februar hatte der Ölpreis noch bei 69 Dollar gelegen.
Kommentar veröffentlichen